Ist da jemand?

In der Kirche St. Joseph steht in dieser Adventszeit neben dem Adventskranz eine leere Futterkrippe, dahinter ein großes Banner mit der Frage: "Ist da jemand?"
In all der Hektik und den vielen Ablenkungen, denen wir im Advent ausgesetzt sind und denen wir uns oft nur schlecht entziehen können, ist  die leere Futterkrippe ein Bild für all dessen, was uns fehlt. Ein Bild für die Leere, die wir spüren, für die Bedürftigkeit in so manchem Lebensbereich. Dann taucht nicht selten die Frage in uns auf:
Ist da überhaupt jemand, der mich sieht? Ist da jemand, der meine Leere füllen kann?
Im Advent warten wir auf das Kommen Gottes. Es ist verheißen, aber es braucht eine Zeit des Wartens.
Die leere Futterkrippe macht dies sichtbar. Das Bild mit der Frage rührt an unsere tiefe Sehnsucht nach einem, der uns mehr sein will als es ein Mensch je sein kann.
In zwei Gottesdiensten wird diesen Gedanken nachgegangen:

Samstag, 09.12. um 17.00 Uhr: RORATE-MESSE;
Musik: Neuer Chor Welper / Blankenstein (Leitung: Christian Venjakob)
Kirche St. Joseph

Freitag, 15.12.
: 18.00 Uhr Auszeit im Advent - Meditative Texte und Musik bei Kerzenlicht
Musik: Peter Nicolaus (Orgel) und Klaus Berg (Akkordeon)
Kirche St. Johannes Baptist, Blankenstein

Zurück